Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin

RUB - Ruhr Universität Bochum

Kurzinfo

Prof. Dr. med. Odo Köster

Klinikdirektor
Prof. Dr. med. Odo Köster
Gudrunstr. 56
44791 Bochum
odo.koester@rub.de

Sekretariat
Telefon: 0234 / 509 - 3311
Telefax: 0234 / 509 - 3307

Sprechstunde
täglich nach Vereinbarung
zwischen 09.00 und 17.00 Uhr

 

 

 

 

tl_files/radiologie/radiologie-pdf/Ausstattung/Cohnen/Schlaganfall.gif

 

tl_files/radiologie/radiologie-images/Zertifikat 2012.jpg

 

tl_files/radiologie/Bilddaten/nirims.gif

 

Startseite

Herzlich willkommen!

 

 

Das Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin am St. Josef-Hospital Bochum versorgt als Universitätsklinikum der Ruhr-Universität, im Verbund des Katholischen Klinikums Bochum, ca. 1200 Betten für stationäre und ambulante Patienten in 22 Fachgebieten mit einem umfassenden Spektrum an diagnostischen und interventionellen Verfahren.

 

Ein qualifiziertes Team aus 15 Ärzten, 30 medizinisch-technischen Assistenten / -innen und vier Mitarbeitern / -innen in der Administration generieren durch moderne radiologische Diagnosik, Therapie und Bildverarbeitung, jährlich etwa 50.000 Röntgenuntersuchungen (davon 14.000 Computertomographien).

Zusätzlich werden ca. 7500 Magnetresonanztomographien erstellt.

 

Die invasive Diagnostik umfasst ca. 1100 digitale Subtraktionsangiographien (DSA), mit ca. 500 interventionellen Eingriffen im Jahr.

 

Schwerpunkte der ca. 3800 Sonographien bilden die Erkrankungen der Schilddrüse, onkologische Fragestellungen, sowie  Untersuchung der Bauchorgane.

 

Im angeschlossenen Institut für Nuklearmedizin werden jährlich ca. 2000 szintigraphische Untersuchungen und Behandlungen des Skelettsystems, der Schilddrüse, der Lunge und aufwendige Untersuchungen von Nieren, Herz und Gehirn vorgenommen.

Komplettiert wird die Leistung durch die ca. 300 Positronenemissionstomographien (PET-CT) zur weiterführenden Diagnostik von Krebserkrankungen.

 

Im Netzwerk Ruhrgebiet gegen Schlaganfall besteht eine ganzjährige Bereitschaft zur endovaskulären Therapie von akuten Schlaganfällen.

 

Als Mitglied des Teleradiologieverbundes Ruhr verfügen wir über ein leistungsfähiges Radiologie-Informationssystem (RIS) mit integriertem digitalem Bildarchivierungs- und -verteilungssystem (PACS).

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Institut, sowie unsere Mitarbeiter vorstellen und Ihnen einen Überblick über die von uns angebotenen Leistungen und wissenschaftlichen Schwerpunkte geben.

 

Die Qualitätssicherung erfolgt nach Standards der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ) und durch die Teilnahme am Qualitätssicherungsprogramm der deutschen Gesellschaft für interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie (DeGIR).

 

Als universitäres Instiut beteiligen wir uns an studentischer Ausbildung und klinischer Forschung.

Einen besonderen Forschungsschwerpunkt stellt dabei die Bildgebung bei Multiple Sklerose dar (NiRiMS).

 

Aktuelles

web counter